Landwirtschaftskammerwahl am 24.1.2021

Jeder Eigentümer*In, Bewirtschafter*In, Pächter*In von mindestens 2 Hektar hatte am 24.1.2021 die Möglichkeit eine Vertretung in der OÖ. Landwirtschaftskammer zu wählen.

In Feldkirchen/Donau waren 624 Menschen Wahlberechtigt. Knapp die Hälfte nahm von diesem Recht Gebrauch und schritt zur Wahlurne.   

Der Bauernbund trat mit der Liste „OÖ Bauernbund - Team Langer-Weninger“ an und erhielt in Feldkirchen 210 Stimmen bzw. 72,41% (+ 2,67% mehr als 2015).(UBV 38; Grüne 20; FB 12; SPÖ 10) Feldkirchen liegt damit deutlich über dem Landesschnitt von 65,21 %, was besonders auch den aus Feldkirchen stammenden Bauernbunddirektor, Wolfgang Wallner, freut.

Das Team des OÖ. Bauernbundes in Feldkirchen/Donau bedankt sich bei allen Wählerinnen und Wählern ganz besonders und engagiert sich auch künftig als starker Partner für die Erhaltung der Heimat als Kultur-und Lebensraum und als Kommunikator für die Werte der regionalen Landwirtschaft mit den klaren Zielen:

MITEINANDER GESTALTEN    LANDWIRTSCHAFTEN STÄRKEN     BRAUCHTUM BEWAHREN

Viele Veranstaltungen, organisiert vom örtlichen Bauernbund und deren Mitglieder*Innen haben das Ziel, die Gemeinschaft der Feldkirchner Gesamtbevölkerung zu stärken und über das Handeln und Wirken der örtlichen Landwirtschaft zu informieren, denn die Erwartungen, die an die Landwirtschaft gerichtet werden, sind höher als je zuvor. Neben der Bereitstellung von Nahrung und Energie werden auch immer mehr zusätzliche Leistungen erbracht, denn wer „Umwelt“ besitzt, hat dafür besondere Verantwortung. Die Bäuerinnen und Bauern in Feldkirchen sind sich dieser Verantwortung bewusst und bewirtschaften den Wald, die Wiesen, die Äcker in besonderer Qualität und sind um das Wohl ihrer Tiere äußerst bemüht.

Der OÖ.Bauernbund präsentiert sich dabei als starker Partner, der sich den Menschen in der Landwirtschaft und diesem Umfeld verpflichtet sieht.

IMG_8822.jpg
(von li. nach re.)    Marianne Allerstorfer, Regina Hofer, Gerd Größwang, Edith Kneidinger, Barbara Barth, Christian Wiesmayr, Benedikt Nussbaumer, Maximilian Oberpeilsteiner, Johannes Lindenberger, Renate Rechberger-König, Thomas Leitner. Nicht am Bild: Martin Pühringer, Fritz Hinterberger, Thomas Rechberger, Johann Thalhammer(Bauernbundobmann).